Sekun­dar­stufe I

Mit­ein­an­der und von­ein­an­der lernen

Die Sekun­dar­stufe I  der Leo­nore-Gold­schmidt-Schule umfasst die Jahr­gänge 5 – 10 und ist 8-zügig. Die Klas­sen­größe liegt bei maxi­mal 30 Schü­le­rin­nen und Schü­lern. Die Klas­sen sind bewusst leis­tungs­he­te­ro­gen zusam­men­ge­setzt. Das Ler­nen von­ein­an­der und mit­ein­an­der ist bei uns Prin­zip. Zwei Mal im Schul­jahr wird an drei Tagen das eigen­ver­ant­wort­li­che Arbei­ten und Ler­nen inkl. Team­trai­ning und Kom­mu­ni­ka­tion beson­ders trainiert.

Wir sind eine Ganz­tags­schule von 8.00 – 15.45 Uhr. Der Unter­richt fin­det über­wie­gend in Dop­pel­stun­den statt.  Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben an lan­gen Tagen eine 45-minü­tige Mit­tags­pause. Für die Ver­pfle­gung sor­gen die Mensa (Alles Banane) und das Café Aus­zeit mit Salat­bar. Im Schü­ler­café gibt es viele Frei­zeit­an­ge­bote (Spiele, Krö­keln, Bil­li­ard). Der große, neu geatal­tete Schul­hof bie­tet viel­fäl­tige Bewe­gungs­mög­lich­kei­ten.  Die Stadt­teil­bü­che­rei steht im Rah­men der Öff­nungs­zei­ten als Arbeits­platz und Ruhe­be­reich zur Verfügung.

Stufe 5/6

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den in den Klas­sen 5 und 6 in fast allen Fächern gemein­sam unter­rich­tet. Die Klas­sen haben zwei Klas­sen­lehr­kräfte , die im 5. Schul­jahr  gemein­sam zwei Ver­fü­gungs­stun­den pro Woche in ihrer Klasse haben.  Zur Stär­kung der Klas­sen­ge­mein­schaft füh­ren die Sozi­al­päd­ago­gin­nen und -päd­ago­gen dar­über hin­aus in jeder Klasse ein Kon­flikt­trai­ning durch.

Begin­nend mit dem Schul­jahr 2015/2016 hat die Leo­nore-Gold­schmidt-Schule ihr seit 2012 bestehen­des Schwer­punkt­klas­sen-Ange­bot erwei­tert. Im 5. Jahr­gang haben nun alle acht Klas­sen ein Thema, u.a. aus den Berei­chen Gesund­heit, Naturwissenschaften,Technik, Musik, Kunst, Gesell­schafts­lehre und Thea­ter. Die gesamte Klasse, die von zwei Klas­sen­lehr­kräf­ten betreut wird, arbei­tet eine Dop­pel­stunde pro Woche in die­sem Themenbereich.

Bei der Anmel­dung kann jeder Schü­ler, bzw. jede Schü­le­rin drei Wün­sche für Schwer­punkte ange­ben. Sie sind eine Grund­lage für die Klassenzusammensetzung.

Im Schul­jahr 2015/16 star­tete die Leo­nore-Gold­schmidt-Schule einen Pilot­ver­such: Eltern konn­ten ihre Kin­der ver­bind­lich zur Teil­nahme an einer iPad-Klasse anmel­den. In die­sen Klas­sen nut­zen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab dem 6. Schul­jahr in mög­lichst vie­len Unter­richts­fä­chern u.a. das IPad. Der Pilot­ver­such war erfolg­reich. Des­halb star­ten nun­mehr alle neuen Klas­sen als iPad-Klassen.

häu­fige Fra­gen und Ant­wor­ten zu den iPad-Klassen

Bei­spiel­haf­ter Stun­den­plan einer 5. Klasse

 Zeit Mon­tag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  KU  PC  NW  MA  DE
 2. Std. 8:45-9:30  KU  MA  NW  MA  DE
 3. Std. 10:00-10:45  RE/WN  VF  DE  MU  MA
 4. Std. 10:45- 11:30  RE/WN  VF  DE  MU  MA
 5. Std. 12:00-12:45  GL  EN  SPO  NW  EN
 6. Std. 12:45-13:30  GL  EN  SPO  DE  EN
 7. Std. 13:30-14:15    [SV]  Mittag    
 8. Std. 14:15-15:00      SPC    
 9. Std. 15:00-15:45      SPC    

Bei­spiel­haf­ter Stun­den­plan einer 6. Klasse

 Zeit Mon­tag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  SPC  GL  2. FS  DE  RE/WN
 2. Std. 8:45-9:30  SPC  GL  2. FS  DE  RE/WN
 3. Std. 10:00-10:45  EN  AÜ  EN  MA  MA
 4. Std. 10:45- 11:30  EN  NW  EN  MA  MA
 5. Std. 12:00-12:45  KU  MU  DE  SPO/SCHW  GL
 6. Std. 12:45-13:30  KU  MU  DE  SPO/SCHW  VF
 7. Std. 13:30-14:15  Mittag  [SV]      
 8. Std. 14:15-15:00  2. FS      NW  
 9. Std. 15:00-15:45  2. FS      NW  

NW=Naturwissenschaften, GL=Gesellschaftslehre, SPC= Schwer­punkt­club, AÜ=Arbeits- und Übungs­stunde, TR=Training (DE/MA/EN), RE/WN=Religion (überkonfessionell)/Werte und Nor­men, 2. FS=2. Fremd­spra­che, WP=Wahlpflicht

In Klasse 6 beginnt das Erler­nen der 2. Fremd­spra­che. Nach inten­si­ver Bera­tung wäh­len die Schü­le­rIn­nen aus den Ange­bo­ten Fran­zö­sisch, Spa­nisch und Latein. Am Ende der 6. Klasse gibt es letzt­ma­lig die Mög­lich­keit, die zweite Fremd­spra­che wie­der abzu­wäh­len. Dann ist sie ver­pflich­tend von Klasse 7 – 10. Schü­le­rIn­nen, die keine 2. Fremd­spra­che ler­nen, haben  Arbeits- und Übungsstunden.

Stufe 7/8

In Klasse 7 beginnt die Dif­fe­ren­zie­rung in Mathe­ma­tik und Eng­lisch auf zwei Niveaus in E – und G-Kur­sen. In den E-Kur­sen wer­den erhöhte Anfor­de­run­gen gestellt. In Mathe­ma­tik wird eine innere Dif­fe­ren­zie­rung durchgeführt.
Für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler ohne 2. Fremd­spra­che wer­den im Wahl­pflicht­band I Kurse ange­bo­ten, z.B. in Tech­nik, Haus­wirt­schaft, Natur­wis­sen­schaft, Kunst, Gesell­schafts­lehre und Theater.
In Klasse 8 beginnt die Dif­fe­ren­zie­rung in Deutsch.

Bei­spiel­haf­ter Stun­den­plan einer 7. oder 8. Klasse

 Zeit Mon­tag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  NW  DE  DE    MU
 2. Std. 8:45-9:30  NW  DE  DE  MA  MU
 3. Std. 10:00-10:45  GL  AÜ  RE/WN  EN  AWT
 4. Std. 10:45- 11:30  EN  VF  RE/WN  EN  AWT
 5. Std. 12:00-12:45  MA  2. FS  NW  2. FS/WP  SPO
 6. Std. 12:45-13:30  MA  2. FS  NW  2. FS/WP  SPO
 7. Std. 13:30-14:15    [SV]  Mittag  Mittag  
 8. Std. 14:15-15:00      GL  KU  
 9. Std. 15:00-15:45      GL  KU  

AWT= Arbeit-Wirt­schaft-Tech­nik, NW=Naturwissenschaften, GL=Gesellschaftslehre, SPC= Schwer­punkt­club, SV=Schülervertretung, AÜ=Arbeits- und Übungs­stunde, TR=Training (DE/MA/EN), RE/WN=Religion (überkonfessionell)/Werte und Nor­men, 2. FS=2. Fremd­spra­che, WP=Wahlpflicht

Dar­über hin­aus gibt es einen AG-Nach­mit­tag. Das AG-Ange­bot ist sehr umfang­reich und kann nach per­sön­li­chen Wün­schen ange­wählt wer­den. Die Teil­nahme an einer AG ist Pflicht. Regel­mä­ßig gibt es AGs für Schul­sa­ni­tä­ter und Streit­schlich­ter (Fair­play).
Im 8. Jahr­gang beginnt die Berufs­vor­be­rei­tung im AWT- Unter­richt, ergänzt durch das Sozi­al­pro­jekt „Für­ein­an­der“. Betriebs­er­kun­dun­gen und Besu­che im Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum (BIZ) fin­den in der Pro­jekt­wo­che „Berufs­ori­en­tie­rung“ statt. In die­sem Schul­jahr lie­gen auch die Aus­tausch­pro­gramme mit Frank­reich und Tschechien.

Stufe 9/10

In Klasse 9 beginnt die Dif­fe­ren­zie­rung in Natur­wis­sen­schaf­ten. Zusätz­lich wird von allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die nicht an der zwei­ten Fremd­spra­che teil­neh­men, neben einem 2-stün­di­gen WP aus dem Berich Musik, Kunst, DS, GL oder NW ein 4-stün­di­ges Pra­xis­mo­dul gewählt. Das Pra­xis­mo­dul hat zum Ziel, per­sön­li­che Schwer­punkte im Hin­blick auf die Berufs­ori­en­tie­rung zu bilden.
Schüler*innen, die an der 2. Fremd­spra­che teil­neh­men, wird auch ein wei­te­rer 2-stün­di­ger WP ange­bo­ten, z.B. aus den Berei­chen Kunst, Thea­ter, Gesell­schafts­lehre, Natur­wis­sen­schaf­ten,  oder Infor­ma­tik. Es kön­nen beson­dere Zer­ti­fi­kate erwor­ben wer­den. Es gibt auch immer min­des­tens einen bilin­gua­len Kurs.

Im 9. Jahr­gang fin­det ein zwei­wö­chi­ges Betriebs­prak­ti­kum sowie ein Bewer­ber­trai­ning für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler statt. Hier­bei wer­den wir von unter­schied­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen unter­stützt. Neben den Berufs­ein­stiegs­be­glei­tern gibt es Unter­stüt­zung von dem Aus­bil­dungs­lot­sen von Pro­Be­ruf und der Berufsberatung.

Bei­spiel­haf­ter Stun­den­plan einer 9. oder 10. Klasse

 Zeit Mon­tag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  AWT  NW    SPO  GL
 2. Std. 8:45-9:30  AWT  NW  VF  SPO  GL
 3. Std. 10:00-10:45  NW  MA  EN  KU  DE
 4. Std. 10:45- 11:30  NW  MA  EN  KU  DE
 5. Std. 12:00-12:45  RE/WN  EN  Mittag  GL  MA
 6. Std. 12:45-13:30  RE/WN  EN  Praxis/WP  GL  MA
 7. Std. 13:30-14:15    Mittag/[SV]  Praxis/WP  Mittag  
 8. Std. 14:15-15:00    WP/2. FS  Praxis/2. FS  DE  
 9. Std. 15:00-15:45    WP/2. FS  Praxis/2. FS  DE  

Abschlüsse

Alle Schul­ab­schlüsse sind an der Leo­nore-Gold­schmidt-Schule mög­lich, vom Haupt­schul­ab­schluss 9 bis zum Abitur. Auch der För­der­schul­ab­schluss Ler­nen kann bei uns erwor­ben werden.
Die Zen­tra­len Abschluss­prü­fun­gen am Ende von Klasse 9 bzw. Klasse 10 gel­ten für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Die erreich­ten Abschlüsse wer­den bestimmt durch die Dif­fe­ren­zie­rungs­kurse (Anzahl von E-und G-Kur­sen) sowie die Noten (→ s. Abschluss­ver­ord­nung) und von der Klas­sen­kon­fe­renz beschlossen.

Bewer­tun­gen / Lernberichte/ Zeugnisse

In den Klas­sen 5 – 7 wer­den schrift­li­che Lern­ziel­kon­trol­len, Tests und Kom­pe­ten­zen mit den drei Kate­go­rien „e“, „te“ und „ne“ bewer­tet. Diese Bewer­tung bezieht sich auf die Lernziele/Kompetenzen, die erreicht (e), teil­weise erreicht (te) und nicht erreicht (ne) sind.

Für jedes Fach und jedes Halb­jahr gibt es einen Lern­be­richt (LEB) oder einen Indi­vi­du­al­re­port. Bis auf das zweite Halb­jahr 7 wer­den immer die Leis­tun­gen in den ein­zel­nen Unter­richts­ein­hei­ten sowie die fach­li­chen Fer­tig­kei­ten und Kom­pe­ten­zen bewer­tet. Die Leis­tun­gen bezie­hen sich immer auf das jewei­lige Halb­jahr. Die Teil­nahme an Clubs und AGs wird im Lern­be­richt bescheinigt.

Ab Klasse 8 gibt es Zeug­nisse. Ergän­zend zu den Zeug­nis­sen gibt es ein Bei­blatt, auf dem neben Kurs­zu­wei­sun­gen für das nächste Halb­jahr und Bemer­kun­gen aus der Klas­sen­kon­fe­renz ab Ende Klasse 9 bereits eine Abschluss­pro­gnose erstellt wird. Diese wird halb­jähr­lich durch die Zeug­nis­kon­fe­ren­zen überprüft.

Unter­richts­struk­tur in der Sekun­dar­stufe I

Jg. Undif­fe­ren­zierte Fächer (=gemein­sa­mer Unter­richt im Klassenverband)
Dif­fe­ren­zierte Fächer
(Dif­fe­ren­zie­rung in E- und G-Niveau)
Wahl­pflicht­be­reich, 2. Fremd­spra­che, Praxistag Ganz­tag
5 DE, EN, MA, NW, GL, KU, MU, SPO, RE/WN, PC, VF, SPC     Schwer­punkt­klas­sen
[2 Wo-Std.]
6 AWT, DE, EN, MA, NW, GL, KU, MU, SPO/SCHW, RE/WN, VF, SPC   2. FS [4 Wo-Std.]
7 AWT, DE, NW, GL, KU, MU, SPO/SCHW, RE/WN, VF, SPC EN, MA 2. FS
oder
WP (MU, KU, DS, GL, NW)
[4, bzw. 2 Wo-Std.]
AGs
[2 Wo-Std.]
8 AWT, NW, GL, KU, MU, SPO/SCHW, RE/WN, VF, SPC DE, EN, MA
9 AWT, GL, KU, MU, SPO/SCHW, RE/WN, VF, SPC DE, EN, MA, NW Pra­xis­tag, z.B. Xpert mit Zer­ti­fi­kat, Fit für die Aus­bil­dung, Schü­ler­firma, Pla­ne­ta­rium, Mode­de­sign, Haus­wirt­schaft, Holz­tech­nik, Ver­an­stal­tungs­tech­nik, Nach­hal­tig­keit und wei­tere (Koope­ra­tion mit BBS)
oder
2. FS und WP (HW, TEC, NW, GL, KU, DE, DS, MUS)
[4 Wo-Std.]
 
10  

Anmel­dung zur Sekun­dar­stufe I