Eng­lisch

Jede neue Spra­che ist wie ein offe­nes Fens­ter, das einen neuen Aus­blick auf die Welt eröff­net und die Lebens­auf­fas­sung weitet. 
(Frank Har­ris)

Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Leo­nore-Gold­schmidt-Schule ler­nen ab der 5. Klasse Eng­lisch als Pflicht­fremd­spra­che. Im 5. und 6. Jahr­gang gibt es jeweils 8 Lern­grup­pen. Mit Beginn des 7. Schul­jah­res beginnt im Fach Eng­lisch die Leis­tungs­dif­fe­ren­zie­rung in E- und G-Kurse.
In der gym­na­sia­len Ober­stufe kann Eng­lisch Leis­tungs­fach und Prü­fungs­fach sein.
Ins­ge­samt unter­rich­ten der­zeit etwa 30 Leh­re­rin­nen und Leh­rer im Fach­be­reich Eng­lisch. Des Wei­te­ren bil­den wir immer wie­der Refe­ren­dare und Refe­ren­da­rin­nen aus.

Auch Fremd­spra­chen­as­sis­ten­ten/-assis­ten­tin­nen aus England/Schottland und Ame­rika waren immer wie­der an unse­rer Schule tätig. Diese unter­stütz­ten den fremd­sprach­li­chen Unter­richt in der Sek. II und den lan­des­kund­li­chen Unter­richt in der Sek. I.

Lehr­werk

Begin­nend in den Jahr­gän­gen 5 bis 10 arbei­ten wir mit dem neuen Lehr­werk ‚Orange Line‘ vom Klett –Ver­lag. Es ist ein dif­fe­ren­zie­ren­des Lehr­werk und ent­spricht den neu­es­ten Richt­li­nien des Kern­cur­ri­cul­ums für Eng­lisch in der Sekun­dar­stufe I. Wir haben uns unter ande­rem für die­ses Lehr­werk ent­schie­den, da es die gefor­der­ten Kern­kom­pe­ten­zen für einen aus­ge­wo­ge­nen Fremd­spra­chen­un­ter­richt berück­sich­tigt. Der kom­mu­ni­ka­tive Unter­richt steht im Vor­der­grund und wech­selnde Arbeits- und Sozi­al­for­men för­dern die Ler­nen­den. Durch die tech­ni­sche Aus­stat­tung unse­rer Schule ist in allen Klas­sen ein White­board vor­han­den und wir kön­nen das Schul­buch über die Tafeln nut­zen. Seit dem Schul­jahr 2015 haben wir außer­dem Klas­sen, die mit iPads arbeiten.
Ab Jahr­gang 7 set­zen wir das Lehr­werk Orange Line auf zwei Niveau­stu­fen ein.  Dabei steht das G für Grund­kurs (B-Kurs) und das E für Erwei­te­rungs­kurs (A-Kurs). Auch in die­sen dif­fe­ren­zie­ren­den Lehr­wer­ken wer­den die Fer­tig­kei­ten: Hör­ver­ste­hen, Spre­chen, Lesen, Schrei­ben und Media­tion geschult. Für alle Jahr­gänge lie­gen aus­führ­li­che Stoff­pläne für die unter­rich­ten­den Lehrer/innen vor. Die übri­gen Jahr­gänge wer­den nachfolgen.

Sprach­auf­ent­halt in England

Im Sinne des inter­kul­tu­rel­len Ler­nens bie­ten wir im 8. Jahr­gang eine ein­wö­chige Eng­land­fahrt an (aktu­ell fin­den wegen der Corona-Bestim­mun­gen keine Klas­sen­fahr­ten statt).

Eng­lisch­spra­chi­ges Theater

Regel­mä­ßig fin­den eng­lisch­spra­chige Thea­ter­auf­füh­run­gen an der Leo­nore-Gold­schmidt-Schule statt. Diese Ver­an­stal­tun­gen haben Tra­di­tion und gehö­ren zu unse­rem Schulprogramm.

Sekun­dar­stufe II

Die Fremd­spra­che Eng­lisch wird durch­ge­hend in der Sekun­dar­stufe II unterrichtet.

Im 11. Jahr­gang gibt zur­zeit Zeit 6 Par­al­lel­kurse. Im 12. und 13. Jahr­gang kann Eng­lisch Schwer­punkt­fach oder Prü­fungs­fach sein. Die The­men sind durch den Netz­plan vor­ge­ge­ben; es erfolgt eine Ein­füh­rung in die Inter­pre­ta­tion ver­schie­de­ner Textgattungen.

Seit Jah­ren fin­den Stu­di­en­fahr­ten nach Irland oder Schott­land statt (aktu­ell fin­den wegen der Corona-Bestim­mun­gen auch keine Stu­di­en­fahr­ten statt).

Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus dem 10. Jahr­gang, die Aus­lands­auf­ent­halte in den USA, Neu­see­land, Kanada u.ä. durch­füh­ren, um ihre Sprach­kennt­nisse zu ver­bes­sern, kön­nen nach ihrer Rück­kehr je nach Leis­tungs­stand ent­we­der in den 11. oder 12. Jahr­gang auf­ge­nom­men wer­den. Im Aus­land müs­sen bestimmte Ver­pflich­tun­gen in den Fächern erfüllt wer­den, um in den 12. Jahr­gang unse­rer Schule ein­stei­gen zu können.