Neue Medien

„Woher soll ich wis­sen, was ich denke, bevor ich lese, was ich tippe?“

Die neuen Medien brin­gen eine Viel­zahl an neuen Mög­lich­kei­ten, aber auch eine Viel­zahl an neuen Dumm­hei­ten mit sich. Die Auf­gabe der Schule ist, die Mög­lich­kei­ten als Chance dar­zu­stel­len und zu leh­ren, aber auch auf die Dumm­hei­ten hin­zu­wei­sen und sie gege­be­nen­falls zu unter­bin­den. Hier­bei hilft vor allem wahr­neh­men, hin­se­hen, nach­den­ken, reagie­ren. Das ist die große Her­aus­for­de­rung der Schule heute.

Der Ein­satz von neuen Tech­no­lo­gien wird geför­dert, die der Berufs­ori­en­tie­rung oder der Vor­be­rei­tung für Hoch­schule die­nen. Regel­mä­ßig waren wir Aus­stel­ler auf Mes­sen: Maker Faire Han­no­ver, Tech­nik ver­bin­det, Cebit, Didacta

Außer­dem wer­den Hil­fen und Schu­lun­gen für den Umgang mit den über ein­hun­dert inter­ak­ti­ven White­boards ange­bo­ten und Anre­gun­gen für die Nut­zung des flä­chen­de­cken­den WLANs im Unter­richt gegeben.

Groß­zü­gige Spen­den von Ver­bän­den, Stif­tun­gen, Ver­ei­nen und Fir­men ermög­li­chen eine kon­ti­nu­ier­li­che Ver­voll­stän­di­gung der Aus­stat­tung für den Unter­richt und neuen Technologien.