Unsere Aktivitäten zu Ziel 7: Energie nachhaltig gewinnen und nutzen

Knapp 80% der weltweit erzeugten Energie stammt immer noch aus fossilen Energieträgern wie Erdöl oder Kohle. Durch die Verbrennung wird die Umwelt belastet. Luftbelastung und Klimaschäden machen schon jetzt das Leben an einigen Orten der Erde unmöglich.

Wir haben nur einen Planeten und müssen dafür sorgen, dass auch künftige Generationen gut auf der Erde leben können.

Unser Schulneubau ist ein Passivhausgebäude und so sparen wir gegenüber dem Altbau bereits 74% Energie pro Jahr. Wir nutzen eine Pelletheizung und eine Photovoltaikanlage auf unserem Schulgebäude, thematisieren nachhaltige Energieproduktion und -nutzung an verschiedensten Stellen im Schulleben, machen sie für die Schüler*innen erlebbar und fertigen Solar-Experimentiersets im AWT-Unterricht an, die mit finanzieller Unterstützung durch ProKlima kostenlos an Grundschulen und Kitas geliefert werden. Schülergruppen verschiedener Jahrgänge nehmen zudem an Experimentier-Tagen im → Energie-LAB zu verschiedenen Themen rund um das Thema Energie, Klimawandel und Treibhauseffekt sowie nachwachsende Treibstoffe teil.

Mit pro Klasse bzw. Tutorium zwei gewählten Energiemanager*innen engagieren wir uns für einen sparsamen Umgang mit Energie. Die Energiemanager*innen werden geschult, führen Messungen im Gebäude durch und informieren sowie motivieren ihre Mitschüler*innen sowie das soziale Umfeld zum sparsamen Umgang mit Energie. Aushänge in den Klassen enthalten Tipps zum Energiesparen und auf einem Bildschirm im Eingangsbereich werden die Mitglieder der Schulgemeinschaft ebenso wie Besucher über das Passivhausgebäude und energiesparendes Verhalten informiert.

Durch unser Engagement konnten wir den Energiebedarf der Passivhausschule noch weiter senken: Im Jahr 2018 wurden gegenüber dem Jahr 2017 18% Heizenergie und 13% elektrische Energie gespart!

Energiebedarfsvergleich für die Kalenderjahre 2017 und 2018
Energiebedarfsvergleich für die Kalenderjahre 2017 und 2018