Unsere Aktivitäten zu Ziel 5: Geschlechtergleichstellung und Selbstbestimmung für Frauen und Mädchen

„Es wird keine Gleichheit geben, solange alles gleich bleibt.“ (Ulvi Gündüz, Dichter und Autor)

Frauen werden fast überall auf der Welt noch immer benachteiligt und ihrer Rechte beraubt, zum Beispiel dem Recht auf Bildung. Jedes Jahr sterben etwa 300.000 Frauen an Komplikationen während der Schwangerschaft oder der Geburt, 99 Prozent von ihnen in Entwicklungsländern. Mehr als ein Drittel aller Frauen weltweit werden zu Opfern von körperlicher oder sexueller Gewalt.

Auch in Deutschland sind zum Beispiel die Karrierechancen von Frauen schlechter und oft verdienen sie weniger Geld als Männer. Es ist unsere Verantwortung, diese Ungleichheiten zu verringern. Deshalb leben wir den Gleichstellungsgedanken auch bei uns in der Schule, etwa beim alljährlichen Zukunftstag für Mädchen und Jungen.

Wir klären im Unterricht auf und bieten Beratung und Unterstützung durch Lehrkräfte und Sozialpädagog*innen. Natürlich beteiligen wir uns am Zukunftstag und leben Gendergerechtigkeit vor. Weiteres Beispiel unserer Aktivitäten ist unsere Antidiskriminierungs-AG „Ich bin wie Du“.