Unsere Aktivitäten zu Ziel 2: Den Hunger auf der Welt beenden

Noch immer hungern fast 800 Millionen Menschen. Zwei Milliarden Menschen sind mangelernährt. Hunger ist nicht nur das größte Gesundheitsrisiko, sondern auch das größte Hindernis für Entwicklung. Hunger trägt zu Flucht und Vertreibung bei, er fördert Leid und Gewalt.

Wir können helfen, den Hunger auf der Welt zu vermindern. Es werden heute genügend Nahrungsmittel auf der Welt produziert, um allen Menschen eine ausreichende Ernährung zu sichern. Trotzdem haben nicht alle Menschen den gleichen Zugang zu Nahrung.

Auch wir wollen zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln beitragen. Wir thematisieren den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln im Hauswirtschafts-, WP- und Profilkursunterricht, kochen nachhaltige Gerichte aus lokalen Zutaten, besuchen Landwirtschaftsbetriebe im Unterricht oder bei Klassenfahrten, bauen Obst und Gemüse im Schulgarten an, verfüttern Küchenreste­ sowie im Schulgarten angebautes Tierfutter an die Schulzootiere und kompostieren organische Abfälle.

Vorstellung der Ernteergebnisse