Sekundarstufe I

Miteinander und voneinander lernen

Die Sekundarstufe I  der Leonore-Goldschmidt-Schule umfasst die Jahrgänge 5 – 10 und ist 8-zügig. Die Klassengröße liegt bei maximal 30 Schülerinnen und Schülern. Die Klassen sind bewusst leistungsheterogen zusammengesetzt. Das Lernen voneinander und miteinander ist bei uns Prinzip. Zwei Mal im Schuljahr wird an drei Tagen das eigenverantwortliche Arbeiten und Lernen inkl. Teamtraining und Kommunikation besonders trainiert.

Wir sind eine Ganztagsschule von 8.00 – 15.45 Uhr. Der Unterricht findet überwiegend in Doppelstunden statt.  Alle Schülerinnen und Schüler haben an langen Tagen eine 50-minütige Mittagspause. Für die Verpflegung sorgen die Mensa (Sodexo) und das Café Auszeit mit Salatbar. Im Schülercafé gibt es viele Freizeitangebote ( Spiele, Krökeln, Billiard). Der große, neu geataltete Schulhof bietet vielfältige Bewegungsmöglichkeiten.  Die Stadtteilbücherei steht im Rahmen der Öffnungszeiten als Arbeitsplatz und Ruhebereich zur Verfügung.

Stufe 5/6

Die Schülerinnen und Schüler werden in den Klassen 5 und 6 in fast allen Fächern gemeinsam unterrichtet. Die Klassen haben zwei Klassenlehrkräfte , die im 5. Schuljahr  gemeinsam zwei Verfügungsstunden pro Woche in ihrer Klasse haben.  Zur Stärkung der Klassengemeinschaft führen die Sozialpädagoginnen und -pädagogen darüber hinaus in jeder Klasse ein Konflikttraining durch.

Beginnend mit dem Schuljahr 2015/2016 hat die Leonore-Goldschmidt-Schule ihr seit 2012 bestehendes Schwerpunktklassen-Angebot erweitert. Im 5. Jahrgang haben nun alle acht Klassen ein Thema, u.a. aus den Bereichen Gesundheit, Naturwissenschaften,Technik, Musik, Kunst, Gesellschaftslehre und Theater. Zwei Lehrkräfte arbeiten mit der gesamten Klasse eine Doppelstunde pro Woche in diesem Themenbereich.

Bei der Anmeldung kann jeder Schüler, bzw. jede Schülerin drei Wünsche für Schwerpunkte angeben. Sie sind eine Grundlage für die Klassenzusammensetzung.

 

→ angebotene Schwerpunkte

Im Schuljahr 2015/16 startete die Leonore-Goldschmidt-Schule einen Pilotversuch: Eltern konnten ihre Kinder verbindlich zur Teilnahme an einer IPad-Klasse anmelden. In diesen Klassen nutzen die Schülerinnen und Schüler ab dem 6. Schuljahr in möglichst vielen Unterrichtsfächern u.a. das IPad. Der Pilotversuch war erfolgreich. Deshalb wird es weiterhin  mindestens eine IPad-Klasse im Jahrgang geben.

häufige Fragen und Antworten zu den IPad-Klassen

Beispielhafter Stundenplan einer 5. Klasse

 Zeit Montag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  NW  GL DE  SPO  GL
 2. Std. 8:45-9:30  GL  GL  DE  SPO  EN
 3. Std. 9:50-10:30  EN  KU  MA  MU  MA
 4. Std. 10:35- 11:20  PC  KU  AÜ/TR  MA  DE
 5. Std. 11:40-12:25  MU  RE/WN  EN  EN  NW
 6. Std. 12:30-13:15  MA  RE/WN  GL  AÜ/TR  AÜ/TR
 7. Std. 13:20-14:05  Mittag  Mittag  Mittag
 8. Std. 14:15-15:00  SPC  VF  NW
 9. Std. 15:00-15:45  SPC  VF  NW

NW=Naturwissenschaften, GL=Gesellschaftslehre, SPC= Schwerpunktclub, AÜ=Arbeits- und Übungsstunde, TR=Training (DE/MA/EN), RE/WN=Religion (überkonfessionell)/Werte und Normen

In Klasse 6 beginnt das Erlernen der 2. Fremdsprache. Nach intensiver Beratung wählen die SchülerInnen aus den Angeboten Französisch, Spanisch und Latein. Am Ende der 6. Klasse gibt es letztmalig die Möglichkeit, die zweite Fremdsprache wieder abzuwählen. Dann ist sie verpflichtend von Klasse 7 – 10. SchülerInnen, die keine 2. Fremdsprache lernen, haben  Arbeits- und Übungsstunden.

Stufe 7/8

In Klasse 7 beginnt die Differenzierung in Mathematik und Englisch auf zwei Niveaus in E – und G-Kursen. In den E-Kursen werden erhöhte Anforderungen gestellt. In Mathematik wird eine innere Differenzierung durchgeführt.
Für alle Schülerinnen und Schüler ohne 2. Fremdsprache werden im Wahlpflichtband I Kurse angeboten, z.B. in Technik, Hauswirtschaft, Naturwissenschaft, Kunst, Gesellschaftslehre und Theater.
In Klasse 8 beginnt die Differenzierung in Deutsch.

Beispielhafter Stundenplan einer 7. Klasse

 Zeit Montag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  NW  WP  RE/WN  SPO  EN
 2. Std. 8:45-9:30  WP  WP  EN  SPO  EN
 3. Std. 9:50-10:30  GL  MU/KU  NW  AWT  MA
 4. Std. 10:35- 11:20  DE  MU/KU  AÜ  AWT  DE
 5. Std. 11:40-12:25  VF  DE  WP  MA  AÜ
 6. Std. 12:30-13:15  RE/WN  MA  Mittag  GL  WP (2. FS)
 7. Std. 13:20-14:05  Mittag  GL  Mittag
 8. Std. 14:15-15:00  AG  DE  NW
 9. Std. 15:00-15:45  AG  MA  NW

AWT= Arbeit/Wirtschaft/Technik, WP=Wahlpflichtkurs, 2. FS=2. Fremdsprache

Darüber hinaus gibt es einen AG-Nachmittag. Das AG-Angebot ist sehr umfangreich und kann nach persönlichen Wünschen angewählt werden. Die Teilnahme an einer AG ist Pflicht. Regelmäßig gibt es AGs für Schulsanitäter und Streitschlichter (Fairplay).
Im 8. Jahrgang beginnt die Berufsvorbereitung im AWT- Unterricht, ergänzt durch das Sozialprojekt „Füreinander“. Betriebserkundungen und Besuche im Berufsinformationszentrum (BIZ) finden in der Projektwoche „Berufsorientierung“ statt. In diesem Schuljahr liegen auch die Austauschprogramme mit Frankreich und Tschechien.

Stufe 9/10

In Klasse 9 beginnt die Differenzierung in Naturwissenschaften. Zusätzlich wird von allen Schülerinnen und Schülern ein zweijähriger Profilkurs gewählt, um persönliche Schwerpunkte zu bilden. Diese Profilkurse haben unterschiedliche Anforderungen, auch im Hinblick auf die weitere Schullaufbahn. Sie arbeiten projektorientiert und sind den Bereichen Kunst, Theater, Gesellschaftslehre, Naturwissenschaften, Hauswirtschaft, Technik, Informatik, Fremdsprachen zugeordnet. Es können besondere Zertifikate erworben werden. Es gibt auch immer mindestens einen bilingualen Kurs.

angebotene Profile

Im 9. Jahrgang findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum sowie ein Bewerbertraining für alle Schülerinnen und Schüler statt. Hierbei werden wir von unterschiedlichen Organisationen unterstützt. Neben den Berufseinstiegsbegleitern gibt es Unterstützung von dem Ausbildungslotsen von ProBeruf und der Berufsberaterung. Im Bereich Hauswirtschaft (Cool cooking) kooperieren wir mit Auszubildenden von ProBeruf mit finanzieller Unterstützung durch den Lions Club.

Beispielhafter Stundenplan einer 9. Klasse

 Zeit Montag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag
 1. Std. 8:00-8:45  NW  WP  RE/WN  SPO  EN
 2. Std. 8:45-9:30  WP  WP  EN  SPO  EN
 3. Std. 9:50-10:30  DE  MU/KU  MA  AWT  MA
 4. Std. 10:35- 11:20  DE  MU/KU  AÜ  MA  DE
 5. Std. 11:40-12:25  VF  AWT  Profil  DE  NW
 6. Std. 12:30-13:15  RE/WN  Mittag  Profil  GL  WP (2. FS)
 7. Std. 13:20-14:05  MA  Profil/Mittag  Mittag
 8. Std. 14:15-15:00  EN  Profil  NW
 9. Std. 15:00-15:45  GL  Profil  NW

Abschlüsse

Alle Schulabschlüsse sind an der Leonore-Goldschmidt-Schule möglich, vom Hauptschulabschluss 9 bis zum Abitur.
Die Zentralen Abschlussprüfungen am Ende von Klasse 9 bzw. Klasse 10 gelten für alle Schülerinnen und Schüler. Die erreichten Abschlüsse werden bestimmt durch die Differenzierungskurse (Anzahl von E-und G-Kursen) sowie die Noten (→ s. Abschlussverordnung) und von der Klassenkonferenz beschlossen.

Bewertungen / Lernberichte/ Zeugnisse

In den Klassen 5 – 7 werden schriftliche Lernzielkontrollen, Tests und Kompetenzen mit den drei Kategorien „e“, „te“ und „ne“ bewertet. Diese Bewertung bezieht sich auf die Lernziele/Kompetenzen, die erreicht (e), teilweise erreicht (te) und nicht erreicht (ne) sind.

Für jedes Fach und jedes Halbjahr gibt es einen Lernbericht (LEB) oder einen Individualreport. Bis auf das zweite Halbjahr 7 werden immer die Leistungen in den einzelnen Unterrichtseinheiten sowie die fachlichen Fertigkeiten und Kompetenzen bewertet. Die Leistungen beziehen sich immer auf das jeweilige Halbjahr. Die Teilnahme an Clubs und AGs wird im Lernbericht bescheinigt.

Ab Klasse 8 gibt es Zeugnisse. Ergänzend zu den Zeugnissen gibt es ein Beiblatt, auf dem neben Kurszuweisungen für das nächste Halbjahr und Bemerkungen aus der Klassenkonferenz ab Ende Klasse 9 bereits eine Abschlussprognose erstellt wird. Diese wird halbjährlich durch die Zeugniskonferenzen überprüft.

Unterrichtsstruktur in der Sekundarstufe I

 Jahrgang  Ganztagsbereich   WP Undifferenzierte Fächer Differenzierte Fächer    
 10  AÜ  VF   Profile  WP  GL, KU, MU, SPO, AWT, RE/WN   NW  DE  

MA

 

EN

 9
 8   AGs  NW, GL, KU, MU, SPO, AWT, RE/WN
 7  DE, MA, NW, GL, KU, MU, SPO, AWT, RE/WN
 6   Schwerpunkt-Clubs  2.FS  DE, EN, MA, NW, GL, KU, MU, SPO, AWT, RE/WN
 5  DE, EN, MA, NW, GL, KU, MU, SPO, RE/WN, PC

Anmeldung zur Sekundarstufe I