Organisation

Download


Organigramm

Unsere Organisationsstruktur

Bei der Diskussion von Organisationsstruktur und Aufgabenbeschreibungen steht die Frage größtmöglicher Transparenz und Partizipation im Vordergrund.

Die Leonore-Goldschmidt-Schule hat eine Schulleitung, bestehend aus dem Schulleiter, dem stellvertretendem Schulleiter, dem didaktischen Leiter, der Leiterin der Sekundarstufe I und dem Leiter der Sekundarstufe II sowie zwei Stufenkoordinatoren.

Die Aufgaben sind in der vorläufigen Geschäftsordnung der Schule festgelegt, bzw. gesetzlich vorgegeben.

In der eigenverantwortlichen Schule spielt der Schulvorstand eine wichtige Rolle. Er besteht aus 7 Vertretern der Lehrkräfte plus dem Schulleiter, 4 Elternvertreterinnen und Elternvertretern und 4 Schülervertreterinnen und Schülervertretern. Das dritte wichtige Entscheidungsgremium ist die Gesamtkonferenz, die Konferenz sämtlicher Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter und Eltern- und Schülervertretern.
Diese drei Gremien befinden letztlich über die Vorlagen und Beschlüsse, die zum Beispiel von anderen Gremien, Arbeitsgruppen oder Kolleginnen und Kollegen erarbeitet werden.

Zum sog. „mittleren Management“ der Schule gehören die Jahrgangsleitungen und Fachbereichsleitungen. Jeder Schülerjahrgang hat eine Jahrgangsleitung und stellt gewissermaßen eine kleine Schule in der großen dar. Für die 6 Jahrgangsleitungen der Sek. I zeichnet die Leiterin der Sekundarstufe I verantwortlich. Die Runde der Jahrgangsleitungen Sek. I und der Stufenleitung Sek. I trifft sich regelmäßig zu Absprachen in der KOSI – „Koordinationssitzung von Jahrgangsleitungen und Stufenleitung“.
(s. Sek. I)

Das Gleiche trifft auch für die Sekundarstufe II zu; auch dort hat jeder Jahrgang eine Jahrgangsleitung, und die Jahrgangsleitungen treffen sich wöchentlich mit dem Stufenleiter Sek. II zu Absprachen – KOSI Sek. II.
(s. Sek. II)

Für fachliche Belange sind die 12 Fachbereichsleitungen zuständig. Sie arbeiten eng mit dem didaktischen Leiter zusammen und haben ihre regelmäßigen Absprachen in der FASI die Sitzung der Fachbereichsleitungen mit dem didaktischen Leiter.
In regelmäßigen Abständen treffen sich alle Funktionsstelleninhaber der Schule (Schulleitung, Jahrgangsleitungen, Fachbereichsleitungen) in der FUSI – Sitzung der „Funktioner“.

Die Jahrgänge haben wenigstens viermal im Jahr Jahrgangsdienstbesprechungen, in denen die Jahrgangsleitungen zusammen mit den Klassenlehrkräften und weiteren Lehrkräften des Jahrgangs Probleme und Vorhaben im Jahrgang besprechen und beschließen.

Ebenso hat jeder Fachbereich im Jahr 2 Fachkonferenzen, in denen die Fachbereichsleitungen mit den Lehrkräften, die in dem Fach unterrichten, die Arbeit im Fachbereich gestalten.