Sport

Michael Fricke

Fachbereichsleitung Sport/Ganztag
fricke@leogos.de

Telefon: 0511 - 168 49629
Fachnr. 11

×
Michael Fricke

Michael Fricke

Fachbereichsleitung Sport/Ganztag

5. Jahrgang

Laufen, Springen, Werfen -> 8 D Std. Diverse Staffelformen Dauerlauf (Alter in Minuten „plus X…“) 50 m Sprint, Weitsprung, Werfen; Erlebniselemente/“Abenteuer-Leichtathletik“(NLV)

Turnen und Bewegungskünste -> 4 D Std. Klettern, Balancieren, Stützen, Hängen, Schwingen, Schaukeln, etc. Bewegungserlebnisse: Kopf über, Drehen, Gleichgewicht, Flugphasen, Körperkontrolle Hygiene, Waschen und Duschen Grundelemente: Rolle, Handstand, Rad, Hocke, Grätsche, etc. Geräteaufbau und -abbau, Hilfestellungen an den vorhandenen Geräten Turngeräte: Boden, Kasten, Ringe, Reck, Bock, Seil, Bank, etc.; Turn-Parcours Klettern an der Kletterwand/Bouldern

Gymnastik, Tanz, Rhythmus -> 4 D Std. Seilspringen/ Rope-Skipping Funktionsgymnastik mit/ohne Gerät, Funktionsgymnastik mit/ ohne Musik Rhythmische Gymnastik (evtl. Tanzelemente) Tanzimprovisationen Entspannungsübungen

Spielen -> 8 D Std. Unterschiedliche Spielstrukturen durch kleine Spiele (siehe „Praxismappe“) Reduktion der Spielregeln auf das Wesentliche Freizeit- und Pausenspiele New Games: z.B. Fallschirmspiele, Kooperationsspiele, etc. Neue Spielideen: Korfball, Mattenball, Softball, etc.

Auf Rädern und Rollen / Auf Eis -> 5 D Std. Staffel- und Spielformen mit Rollbrett, Rollschuhen, Fahrrad Geschicklichkeitsübungen mit dem Fahrrad Spiele mit dem Fahrrad Inline-Skating, Skate-Boarding, Snake-Boarding, Rollern; Schlittschuhlaufen (Eisstadion)

6. Jahrgang

Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen -> 14 D Std. Elementare Erfahrungen: Gleiten, Tauchen, Auftrieb, Wasserwiderstand, etc. Freies Spielen, auch mit Geräten! Allgemeine Schwimmfähigkeit, Abnahme der Schwimmabzeichen (Br-Si-Go) Grundformen des Tauchens, längere Strecken ausdauernd schwimmen Kleine und kooperative Spiele Diverse Sprünge von Brett und Turm (Stadionbad) Wendeformen (nach Leistungsstand) Transportschwimmen, auch in Bekleidung Bade- und Hygienevorschriften, An- und Abreise zur/von der Schwimmstätte!

Laufen, Springen, Werfen, Wandern -> 4D Std. Weitwurf mit rhythmischen Anlauf und mit allen Wurfgeräten Weitsprung aus schnellem Anlauf 50 m Sprint 15 Min Dauerlaufen („plus X…“) Zielwerfen (auch in Kombination mit Läufen, z.B. Biathlon Wettkampf), Schleuderball-Golf Orientierungswandern Laufabzeichen

Turnen und Bewegungskünste -> 3 D Std. Grundelemente an den vorhandenen Geräten: Kehre, Wende, Auf-, Um-, Unter-, Abschwingen, Hangeln, Klettern, etc. Turn-Parcours Klettern an der Kletterwand/Toprope Lernfeld Kämpfen: Mit Partner, Kleine Spielformen, Ringen und Raufen (Infos folgen!)

Gymnastik, Tanz, Rhythmus -> 2 D Std. Kurze rhythmische Sequenzen mit und ohne Handgerät allein oder in Gruppen in Bewegung umsetzen Circuit-Training Koordinations- und Rhythmusschulung mit Musik

Spielen -> 4 D Std. Kleine Spiele, Reduzierte Große Spiele: Mini-Basketball, -Volleyball

Auf Rädern und Rollen / Auf Eis ->2 D Std. Gleichgewicht und Richtungssteuerung auf diversen Rollgeräten , Fahrrad, Inline-Skates, Rollschuhe, Skate-Boards, Rollbretter; Schlittschuhlaufen (Eisstadion) Sportcurriculum/ Jahresthemenplan Leonore-Goldschmidt-Schule

7. Jahrgang

Laufen, Springen, Werfen -> 7 D Std. Orientierungslauf (Mühlenberg, Wettbergen, Eilenriede) Übungshürden im 3-Schritt-Rhythmus zügig überlaufen Schleuderball Weitwurf mit diversen Geräten Dauerlauf/Pulsfrequenz 75 m- Sprint; Weitsprung, Hochweitsprung Einführung Hochsprung: Flop und/oder Straddle Sportabzeichen

Turnen und Bewegungskünste ->3 D Std. Sicherheitsaspekte Grundelemente Zwei beliebige Sprünge über ein Sprunggerät Verschiedene Sprünge vom Mini-Trampolin An den Turngeräten eine 3-teilige Übungsverbindung Differenzierungsangebote

Gymnastik, Tanz, Rhythmus -> 3 D Std. Gymn. Grundformen auch in Kombination mit Handgeräten Rückenschule Circuit- Training Rope-Skipping

Spielen ->11 D Std. (in Absprache und Planung mit 8. Jg.) Große Spiele (Grundlagenschulung mit Schwerpunktsetzung!) Spiele unbedingt am Prinzip des Fairplay ausrichten! Basketball und/oder Volleyball / Handball und/oder Hockey (und/oder Fußball) Einführung Rückschlagspiele

Auf Rädern und Rollen ->3 D Std. Streethockey Inline-Skating, Kunststücke mit Rampe, (Yard-Skatehall-Besuch) Fortführung der Anfängerschulung Fahrradtour, Mountain-Biking (Benther Berg)

Auf Schnee und Eis -> 2 D Std. Schlittschuhlaufen im Eisstadion Bei Schnee: Gleiten und Rutschen auf dem Rodelberg

8. Jahrgang

Laufen, Springen, Werfen -> 7 D Std. 75 m und/oder 100 m Lauf, Staffellauf; Weitsprung, Hochweitsprung Kugelstoßen aus dem Stand; Flop oder Straddle aus zweckmäßigem Anlauf Ausdauertest (Cooper) Orientierungslauf Messen von Weiten und Zeiten sowie Pulsfrequenz

Turnen und Bewegungskünste -> 3 D Std. Bewegungserlebnisse in der Halle Akrobatik, Balancieren, Jonglage 3 Übungsverbindungen an einem Gerät Verbesserung der Bewegungsqualität, Leichtigkeit, Eleganz Klettern an der Kletterwand/Bouldern und Toprope

Gymnastik, Tanz, Rhythmus -> 3 D Std. Gymnastische Bewegungsgestaltung Stretching Aerobic, Step-Aerobic, etc. (Besuch im Fitness-Studio) Physio-Band, Pezzy-Ball, etc. Rope-Skipping

Spielen -> 12 Std. (in Planung und Absprache mit dem 7.Jg.) Große Spiele (Grundlagenschulung mit Schwerpunktsetzung!) Volleyball und/oder Basketball / Handball und/oder Hockey und/oder Fußball Rückschlagspiele: Badminton

Auf Rädern und Rollen -> 2 D Std. Erweiterte Formen des Inline-Skating: Sprint, Ausdauer, Kunststücke, Spiele, etc. Fahrrad- und/oder Mountainbike-Tour

Auf Schnee und Eis -> 2 D Std. Schlittschuhlaufen im Eisstadion Bei Schnee: Gleiten und Rutschen auf dem Rodelberg

9./10. Jahrgang

Laufen, Springen, Werfen -> 5 D Std. Verbesserung aller altersgemäßen Techniken: Sprint, Sprung, Wurf, Kugel, Ausdauerlauf Aus dem Lernfeld sind Alternativen möglich: Duathlon, Triathlon, (Schwimmen!) Werfen in der Natur: Frisbee- Golf, u.a. Einführung von Speer und/oder Diskus

Turnen und Bewegungskünste -> 4 D Std. Wiederholung der Grundelemente und Verbesserung der Ausführung An zwei Turngeräten eine 3-teilige Übungsverbindung Akrobatische Elemente/ Jonglage Grundsprünge am großen Trampolin Klettern an der Kletterwand, (alternativ Bethlehemkirche, Klettern im Ith)

Gymnastik, Tanz, Rhythmus -> 4 D Std. Differenziertes Angebot Tanz, Tanzimprovisationen auch mit Handgeräten Alternativ (mit Musik): Fitnessprogramm, Jazzdance, Aerobic, Hip-Hop, Rope-Skipping Funktionelle gymnastische Formen des Kräftigens, Dehnens und Entspannens Kreative Bewegung mit Gymnastik-Materialien

Spielen -> 11 D Std. Vertiefung der Großen Sportspiele (Voba, Baba, Haba, Hockey, M-Fuba, J-Fuba) Ein bis zwei Sportspiel-Schwerpunkte setzen!! (bei Bedarf im Hinblick auf die Sek.II) Rückschlagspiele: Badminton, Tischtennis Alternative Spielideen: Korfball, Jokeiba, Softball, American Sport Games

Auf Rädern und Rollen -> 3 D Std. Lange Radtouren (20 km „plus X…“) Spezialisierung Inline-Skating: Schnelles Fahren in Spiel- und Wettkampfformen, Entwicklung von Kunststücken, etc.

Auf Schnee und Eis -> 2 D Std. Ski- und Snowboardkurs (vgl. AG 8.-10. Jg.) Evt. Alpin- und/oder Langlauf im Deister oder Harz Schlittschuhlaufen im Eisstadion