Mathematik

Annegret Zellmer-Heye

Fachbereichsleitung Mathematik
anne.zellmer@leogos.de

Telefon: 0511 - 168 46056
Fachnr. 64

×
Annegret Zellmer-Heye

Annegret Zellmer-Heye

Fachbereichsleitung Mathematik

Im Mathematikunterricht vermitteln wir nicht nur grundlegende Kenntnisse, sondern stellen Zusammenhänge zwischen mathematischen Kompetenzen und den eigenen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler aus ihrem alltäglichen Erleben her. Die neuen Rahmenrichtlinien Mathematik erfordern eine neue Unterrichtskultur, die wir im Fachbereich umgesetzt haben und weiterhin ständig verbessern. Handlungsorientierung, Methodentraining und selbständiges Lernen prägen den Unterricht. Wir verfolgen aufmerksam die Lernentwicklung der einzelnen Schülerinnen und Schüler und beraten sie beständig und individuell.

Unterrichtsorganisation

Das Fach Mathematik wird in allen Jahrgängen der Sekundarstufe I bis auf den 7. Jahrgang 4-stündig unterrichtet; in diesem Jahrgang findet der Unterricht 3-stündig statt.

In der 5. und 6. Klasse wird der Mathematikunterricht im Klassenverband erteilt. Darüber hinaus gibt es im 5. Jahrgang eine zusätzliche Trainingsstunde Mathematik für die gesamte Klasse. Einzelne Kinder können zudem noch an einer Förderstunde Mathematik teilnehmen. Die verbindliche Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7 findet auf zwei Niveaus statt. Um die Größe der Lerngruppen zu reduzieren, werden aus je vier Klassen 5 Kurse gebildet, in denen SchülerInnen auf beiden Niveaustufen binnendifferenziert unterrichtet werden. Ab Klasse 9 findet eine äußere Fachleistungsdifferenzierung in G- und E-Kursen statt.

Im zweiten Halbjahr der 7. Klasse wird ein Taschenrechner eingeführt. Einen graphikfähiger Taschenrechner, wie er auch in der Sekundarstufe II verwendet wird, führen wir ab dem 2. Halbjahr der 9. Klasse in den E-Kursen ein. In den Jahrgängen 9 und 10 können die Schülerinnen und Schüler im Profilband einen Kurs wählen, der einerseits Mathematik im Alltag behandelt und andererseits gezielt auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Das Fach Mathematik ist Bestandteil der schriftlichen Abschlussprüfungen am Ende der 9. bzw. 10. Klasse zum Erwerb eines mittleren Schulabschlusses.

Für die Sekundarstufe II gelten die Richtlinien der gymnasialen Oberstufe, d.h. in Klasse 11 wird Mathematik 3-stündig im Klassenverband unterrichtet, in den Klassen 12 und 13 wählen die Schülerinnen und Schüler entweder einen Grundkurs oder einen Schwerpunktkurs Mathematik, beide Kurse sind 4-stündig. Mathematik kann bis zum Abitur nicht abgewählt werden.