Deutsch

Claudia Schwede

Fachbereichsleitung Deutsch
claudia.schwede@leogos.de

Telefon: 0511 - 168 49544
Fachnr. 9

×
Claudia Schwede

Claudia Schwede

Fachbereichsleitung Deutsch

Das Fach Deutsch ist zentraler Bestandteil des Unterrichts. Mehr als fünfzig Kolleginnen und Kollegen unterrichten das Fach in den Sekundarstufen I und II. Grundlage der Arbeit in beiden Sekundarstufen sind die Kerncurricula der Sekundarstufen I und II sowie die hierauf basierenden Schulcurricula.

Sekundarstufe I
In den Jahrgängen 5 bis 7 wird integrativ unterrichtet. Alle Schülerinnen und Schüler werden im Klassenverband vier Stunden in der Woche unterrichtet. In einer 5. Stunde (AÜ-Stunde) werden gezielt die Lese- und Rechtschreibkompetenz gefördert.
Die Differenzierung in A- und B-Kurse erfolgt ab dem 8. Jahrgang, gleichwohl basiert der Unterricht in allen Jahrgängen auf dem Prinzip der inneren Differenzierung (in den heterogenen Lerngruppen wird sowohl gefordert als auch gefördert).

Sekundarstufe II
Neben den verbindlich vorgegebenen fachlichen Inhalten steht in Klasse 11 das Methodentraining im Vordergrund. Hiermit werden die Grundlagen für den Unterricht in der Kursstufe gelegt. Im 12. Jahrgang können die Schülerinnen und Schüler zwischen Leistungs- und Grundkursen wählen.

Lesekompetenz
In einer zusätzlichen 5. Deutschstunde wird in den Jahrgängen 5 und 6 – neben der Rechtschreibkompetenz – insbesondere die Lesekompetenz gefördert.
Unterstützende Materialien sind differenzierte Ausgaben der sogenannten „Lesesonne“, die auf die jeweiligen vorhandenen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler individuell abgestimmt sind und entsprechend eingesetzt werden.
Zusätzlich nimmt der 6. Jahrgang jährlich an dem bundesweiten stattfindenden Vorlesewettbewerb teil. Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadtteilbibliothek an der Leonore-Goldschmidt-Schule durchgeführt.

Rechtschreibkompetenz
Das Projekt QLS – Qualitätsentwicklung Lesen und Schreiben ist ein umfassendes Konzept zur Förderung der entsprechenden Kompetenzen. Neben der inhaltlichen Vermittlung im Fachunterricht wird eine zusätzliche Förderung für die Schülerinnen und Schüler angeboten, die ausgewiesene Schwächen in den Bereichen der Rechtschreibung und Lesekompetenz aufweisen. Diagnosegrundlage sind die Testverfahren des „Hamlet-Tests“ und der „HSP – Hamburger Schreib-Probe“, die zu Beginn des 5. Jahrgangs durchgeführt werden. Gefördert wird durch
Lerntrainerinnen und -trainer in der „Lese- und Schreibwerkstatt“.

Lehrwerke

Sekundarstufe I
In den Jahrgängen 5 bis 8 haben wir das Lehrwerk Doppel-Klick differenzierende Ausgabe (Cornelsen Verlag) eingeführt. Die Jahrgänge 9 und 10 werden individuell auf die Abschlussprüfungen
vorbereitet. Gezielt abgestimmte Übungsmaterialien in Form von Arbeitsheften werden von den Schülerinnen und Schülern angeschafft.

Sekundarstufe II
In Klasse 11 basiert der Fachunterricht auf dem Lehrwerk „Texte, Themen und Strukturen – Ausgabe N“ (Cornelsen-Verlag).
Die Arbeit in der Qualifikationsphase (12. Und 13. Jahrgang) orientiert sich an der „Abi-Box“ (Verlag Brinkmann.Meyhöfer).