Energie-LAB

„Physik zum Anfassen“ für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und Sekundarstufe I

Der Umweltminister zu Gast im Energie-LAB
Der Umweltminister zu Gast im Energie-LAB

Seit 1990 bietet das Energie-LAB (bis 2014 „Schul-LAB“) in Hannover „Physik zum Anfassen“. Bei uns können Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen selbst experimentieren und auch komplexere Zusammenhänge im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. Viele der Angebote sind optional auch als „Lernstationen“ organisiert. Schwerpunkt ist der Aspekt „Energie“, der uns innerhalb der naturwissenschaftlichen Fächer und in vielen Alltagsphänomenen in vielen Facetten ständig begegnet. Jedes Jahr werden wir von etwa 150 Gruppen besucht.

Den Neubau und Umzug der IGS Mühlenberg im Frühjahr 2015 haben wir zum Anlass genommen, zurück zu unseren rund 30 Jahre zurückliegenden Wurzeln zu gehen und das „Schul-LAB“ in „Energie-LAB“ umzutaufen. Gleichzeitig wurde das Energie-LAB organisatorisch dem Schulbiologiezentrum Hannover angegliedert, mit dem es schon über 20 Jahre eine enge Zusammenarbeit gibt.

Das Energie-LAB ist eine Einrichtung des Schulbiologiezentrums Hannover und Teil der 2015 neu errichteten Integrierten Gesamtschule Mühlenberg.
Es steht nach Anmeldung und einem kleinen Unkostenbeitrag allen interessierten Schulen zur Verfügung.
Wir sind mit den Stadtbahnlinien 3 und 7 sowie den Buslinien 129, 500 und 581 und gut zu erreichen.

Unser Angebot

  • Motivierende erlebnisreiche Einstiege und experimentelle Auseinandersetzung mit physikalischen und chemischen Phänomenen und Aspekten der Energie
  • Halbtagskurse mit frei wählbaren Schwerpunkten
  • Handlungsorientiertes Arbeiten in Kleingruppen (2 – 3 Schülerinnen und Schüler)
  • ein curricular angebundenes Themenspektrum, das die Primarstufe und Sekundarstufe 1 überstreicht
  • auf die Lerngruppe nach Absprache abgestimmte Kursmodule und -abläufe
  • Workshops für Multiplikatoren (Studierende, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher)
  • Unterrichtsmaterial zum kostenlosen Ausleihen (Schulbiologiezentrum, Vinnhorster Weg 2)
  • „Arbeitshilfen“ mit ausgearbeiteten Projektideen

Hier geht’s zum Energie-LAB.