Anmeldung zur Notfallbetreuung

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere die unten aufgeführten Berufsgruppen. Die Aufzählung ist jedoch nicht abschließend. Ggf. müssen Einzelfallentscheidungen getroffen werden. Eine Betreuung ist grundsätzlich auch dann möglich, wenn allein ein*e Erziehungsberechtigte*r zu einer der genannten Berufsgruppen gehört, bzw. einen Beruf in sog. kritischer Infrastruktur ausübt. Ohne Anmeldung ist eine Notbetreuung nicht möglich.
Betreuungszeit: Werktags, 8:00 bis 13:00 Uhr

  • Schüler*innen, die ohne Anmeldung zur Notbetreuung erscheinen, werden wieder nach Hause geschickt. Sollte bei jüngeren Kindern (bis einschl. Jahrgang 7) kein Elternteil zuhause sein, werden die Eltern vom Sekretariat angerufen und die Kinder müssen abgeholt werden.
  • Notbetreuungsgruppen werden grundsätzlich am Haupteingang abgeholt.
  • Die Notbetreuungsgruppen werden aufsteigend ab bis auf 15 SuS aufgefüllt, erst dann wird die nächste Gruppe aufgemacht.
  • Je nach vergebenem Raum wird der entsprechende Schulhof genutzt, also für das blaue und grüne Gebäude auf dem Hof 2 (NW-Außengelände, Schulgarten), für das gelbe und orangene Gebäude der große Haupt-Schulhof.
  • Die Gruppen werden wie alle anderen auch aus der Pause abgeholt und kontrolliert in die Pause entlassen.

  • Bitte beachten Sie auch die → aktuellen Hinweise zur Schulschließung.

    Angaben zur/zum Schüler*in und Kontaktdaten









    Angaben zur/zum ersten Erziehungsberechtigten







    alleinerziehend*

    Angaben zur/zum zweiten Erziehungsberechtigten







    Angaben zur Betreuung

    Betreuung benötigt am (Mehrfachantwort möglich):*




    Erklärungen




    So erkennen Sie, ob Sie sich mit COVID-19 angesteckt haben.




    *) Pflichtfeld